AUSBILDUNGEN

Handlungskompetenzen fördern

Eine verschärfte Sicherheitslage weltweit, die zunehmende technische Vernetzung und damit für Unternehmen verbundene Abhängigkeiten erfordern besondere Fach-, Führungs- und Handlungskompetenzen. Die Wirtschaft braucht multifunktionale Sicherheitsmitarbeiter, die vielfältige Schutzfunktionen wahrnehmen.

In unseren hochmodernen Trainingszentren in Essen und Leverkusen vertiefen wir Ihr Sicherheits-Know-how, schärfen Ihre sozialen Kompetenzen, fördern Ihr Verantwortungsgefühl und erhöhen Ihre Einsatzbereitschaft. Auf diese Weise tragen unsere Sicherheitstraining– und Coaching-Angebote zur systematischen Personalentwicklung in Ihrem Unternehmen bei.

Unter anderem führen wir die Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe nach §34a GewO mit IHK-Abschluss durch, bei der die wichtigsten rechtlichen Grundlagen für Mitarbeiter im Sicherheitsbereich vermittelt werden, die Sie täglich brauchen. In Führungskräftetrainings lernen Sie die Grundlagen der Unternehmensführung und –steuerung und welche Mittel Sie einsetzen müssen, um ökonomischen Erfolg zu erreichen. Dazu gehört, neben dem richtigen Zeitmanagement, auch Ihre Mitarbeiter zu motivieren und Ihre Vorstellungen und angestrebten Ziele wirkungsvoll zu präsentieren und visualisieren.

In Zeiten der Krise bereitet unser Seminar für Konfliktmanagement Sie ideal darauf vor, diese qualifiziert und situationsgerecht zu bewältigen.

Nutzen
Die Ernennung zum Brandschutzhelfer (gn) erfolgt auf Basis des Gesetzes über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit sowie „Maßnahmen gegen Brände - Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR A2.2)“ und der Unfallverhütungsvorschrift– Grundsätze der Prävention (DGUV V1). In der Veranstaltung werden Ihnen alle erforderlichen Kenntnisse für die Funktion des Brandschutzhelfers vermittelt. Sie sind in der Lage, erforderliche Maßnahmen gezielt zu ergreifen und den Brandschutzbeauftragten Ihres Unternehmens aktiv zu unterstützen. Ebenso werden Sie in den Umgang mit Feuerlöschern unterwiesen.


Inhalte
  • Rechtliche Grundlagen
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Abwehrender Brandschutz
  • Baulicher Brandschutz
  • Erklärung der Brandklassen
  • Verbrennungsvorgang und Voraussetzung
  • Löschmittel und Löschwirkung
  • Vorgehensweise beim Löschen
  • Richtiges Verhalten im Evakuierungs-, Not- und Brandfall
  • Aufgaben des Brandschutzhelfers
  • Notrufmeldung

Zielgruppe
  • Alle Personen aus einem Unternehmen, die als Brandschutzhelfer tätig werden sollen. Diese werden nach abgeschlossener Schulung vom Unternehmen ernannt.

Schulungstermine
Dauer 1 Präsenzmodul à 0,5 Tage (5 UE pro Tag)
Ort ASW Akademie AG, Dornierstraße 8, 51381 Leverkusen
Kosten € 89,00* – Mitglieder der ASW-West e.V.
€ 149,00* – Basispreis
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)
Vorteilspaket Vergünstigte Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage

Nutzen
Die Teilnehmer können grundsätzliche Maßnahmen bei Notfallsituationen nach anerkannten und geltenden Standards systematisch anwenden. Die Vermittlung erfolgt praxisnah und kompetenzorientiert. Die Maßnahmen sollten im Gesamtablauf unter Einschluss der psychischen Betreuung der vom Notfall betroffenen Personen geübt werden.


Inhalte
  • Rettung aus dem Gefahrenbereich
  • Absetzen des Notrufes (im Rahmen eines Fallbeispiels)
  • Maßnahmen zur psychischen Betreuung und des Wärmeerhalts (im Rahmen eines Fallbeispiels)
  • Wundversorgung mit Verbandmitteln aus dem Verbandkasten durchführen
  • Abdrücken am Oberarm
  • Druckverband am Arm
  • Maßnahmen zur Schockvorbeugung/-bekämpfung (im Rahmen eines Fallbeispiels)
  • Ruhigstellung bei Knochenbrüchen und Gelenkverletzungen mit einfachen Hilfsmitteln
  • Handhabung einer Kälte-Sofortkompresse
  • Feststellen des Bewusstseins
  • Feststellen der Atemfunktion
  • stabile Seitenlage
  • Wiederbelebung
  • Einbindung des AED in den Ablauf der Wiederbelebung
  • Abnehmen des Helmes durch zwei Helfer
  • Lagerungsarten – atemerleichternde Lagerung, Oberkörperhochlagerung
  • Entfernen von Fremdkörpern aus den Atemwegen

Zielgruppe
  • Jedermann

Schulungstermine
Dauer 1 Präsenzmodul à 1 Tag (9 UE pro Tag)
Ort ASW Akademie AG, Dornierstraße 8, 51381 Leverkusen
Kosten € 40,00* – Basispreis – Für betriebliche Ersthelfer übernimmt die Berufsgenossenschaft diese Lehrgangsgebühr
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)
Vorteilspaket Vergünstigte Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage

Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Prüfung.

Nutzen
Bei der „Geprüften Schutz und Sicherheitskraft“ handelt es sich um das Nachfolgemodell zur „Geprüften Werkschutzfachkraft“. Die themenübergreifenden Prüfungsaufgaben sind an den komplexen und vielschichtigen Aufgaben im Sicherheitsgewerbe orientiert. Dadurch stellt die „Schutz- und Sicherheitskraft“ das bislang modernste und bedarfsorientierteste Ausbildungskonzept auf dem Markt dar. Die Ausbildung schließt mit einer bundesweit anerkannten IHK-Prüfung ab. Der vorliegende Lehrgang bereitet sowohl optimal auf die berufliche Praxis als auch auf die abschließende Prüfung vor.


Inhalte
  • Lern- und Arbeitsmethodik (10 UE)
  • Rechts- und Dienstkunde (80 UE)
  • Gefahrenabwehr, Schutz- und Sicherheitstechnik sowie Brandschutz (56 UE)
  • Sicherheits- und Serviceorientiertes Handeln / Psychologie (64 UE)

Schulungstermine
Dauer 4 Präsenzmodule à 5 Tage (10 UE pro Tag) - jedes Modul auch einzeln buchbar
Ort ASW Akademie AG, Dornierstraße 8, 51381 Leverkusen
Kosten € 370,00* – Mitglieder der ASW-West e.V.
€ 460,00* – Basispreis
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)
Vorteilspaket Vergünstigte Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage

Voraussetzung
Das Mindestalter für die Zulassung zur IHK-Prüfung beträgt 24 Jahre. Zudem müssen die Prüflinge den Prüfungsunterlagen den Nachweis über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang beifügen. Die Mitarbeiter der ASW Akademie AG vermitteln Ihnen bei Interesse gerne einen Praktikumsplatz zur Erlangung der erforderlichen Berufspraxis.

Nutzen
Zusatzmodul zur gezielten Vorbereitung auf die IHK-Prüfung.


Inhalte
  • Wiederholung des gesamten prüfungsrelevanten Stoffes
  • Feststellung des individuellen Wissensstandes und gezielte Einzelförderung der Teilnehmer
  • Schreiben von zwei Übungsklausuren unter Prüfungsbedingungen mit anschließender ausführlicher Besprechung
  • Gezielte Vorbereitung auf die mündliche Prüfung (einschließlich Prüfungssimulation)

Zielgruppe
  • Personen, die bereits an dem Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Prüfung Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft bei der ASW Akademie AG teilgenommen haben.
  • Personen, die sich im Eigenstudium oder bei einem anderen Bildungsträger auf die Prüfung vorbereitet haben und nun den „letzten Schliff“ erhalten und ihr Wissen von erfahrenen Prüfungsausschussmitgliedern überprüfen lassen möchten.

Schulungstermine
Dauer 1 Präsenzmodul à 2 Tage (10 UE pro Tag)
Ort ASW Akademie AG, Dornierstraße 8, 51381 Leverkusen
Kosten € 150,00* – Mitglieder der ASW-West e.V.
€ 170,00* – Basispreis
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)
Vorteilspaket Vergünstigte Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage

Nutzen
Die Ausbildung soll dem Lehrgangsteilnehmer unter Einsatz moderner Trainingsmethoden und Lehrmittel solide Grundlagen der Selbstverteidigung vermitteln. Dadurch wird es Ihnen ermöglicht, an aufbauenden Lehrgängen zum Ausbau Ihrer Selbstverteidigungskenntnisse mit und ohne Waffen problemlos teilzunehmen. Die Teilnehmer erhalten und erlernen solides Grundlagenwissen der waffenlosen Selbstverteidigung. Dieses ermöglicht den Teilnehmern, in Konfliktsituationen in der sie mit einer gewalttätigen Konfrontation rechnen müssen, Angriffe ohne Schaden zu überstehen.


Zielgruppe
  • Mitarbeiter von Wach- und Sicherungsdiensten
  • Empfangs- und Pförtnerdiensten
  • angehende Personenschützer
  • Personen, welche die Grundlagen der Selbstverteidigung schnell erlernen möchten

Inhalte
  • Rechtliche Grundlagen
  • Verteidigungsgrundsatz
  • Verteidigungshaltung
  • Gymnastik
  • Befreiungstechniken
  • Blocktechniken
  • Hebeltechniken
  • Fußtechniken
  • Kombinierte Übungen
  • Schlagtechniken

Schulungstermine
Dauer 1 Präsenzmodul à 2 Tage (7 UE pro Tag)
Ort ASW Akademie AG, Dornierstraße 8, 51381 Leverkusen
Kosten € 460,00* – Mitglieder der ASW-West e.V.
€ 575,00* – Basispreis
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)
Vorteilspaket Vergünstigte Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage

Nutzen
Nach den Richtlinien für die Anerkennung von Wach- und Sicherheitsunternehmen der VdS-Schadensverhütungs GmbH müssen Mitarbeiter, die als Interventionskräfte (bspw. als Revierstreifenkräfte oder im Rahmen der Alarmverfolgung) eingesetzt werden grundsätzlich an dem nachfolgend näher beschriebenen 24-stündigen Qualifizierungslehrgang mit anschließender Wissensfeststellung teilnehmen.


Zielgruppe
  • Personen die bereits im Bereich der Alarmverfolgung oder als Revierstreifenkraft tätig sind oder tätig werden möchten
  • Sonstige Interessenten auf Anfrage
  • Geldinstituten, Versicherungsunternehmen und Museen usw.

Inhalte
  • Aufgaben und Befugnisse von Interventionskräften
  • Rechtliche Grundlagen der Notruf- und Service-Leitstellen und von Interventionsmaßnahmen
  • Dienstkunde
  • Grundzüge des Umgangs mit Menschen
  • Technische Hilfsmittel und Kommunikationstechnik
  • Durchführungshinweise für Alarmverfolgungen bzw. Alarmvorprüfungen
  • Grundsätze der Eigensicherung
  • Einleiten schadensbegrenzender und objektsichernder Maßnahmen / Verfassen von Meldungen und Berichten (Praktische Hinweise zur Dokumentation)
  • Durchführung erster Ursachenermittlungen von Falschalarmen vor Ort
  • Zusammenarbeit mit der Polizei

Schulungstermine
Dauer 1 Präsenzmodul à 3 Tage (8 UE pro Tag)
Ort ASW Akademie AG, Dornierstraße 8, 51381 Leverkusen
Kosten € 295,00* – Mitglieder der ASW-West e.V.
€ 375,00* – Basispreis
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)
Vorteilspaket Vergünstigte Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage

Die Gewerbeordnung (GewO) legt in § 34 a fest, dass für bestimmte Tätigkeiten im Bewachungsgewerbe eine Sachkundeprüfung erfolgreich abgelegt werden muss.

Nutzen
Im Anschluss an die Sachkundeprüfung Einsatz in folgenden Arbeitsbereichen:
  • Tätigkeit in Leitender Funktion bei der Bewachung von Flüchtlingsunterkünften
  • Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (bspw. “Citystreifen”, “Bahnhofsstreifen” etc.)
  • Schutz vor Ladendieben (z. B. Einzelhandelsdetektive)
  • Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (z. B. “Türsteher”)
  • Leitende Funktionen bei zugangsgeschützten Großveranstaltungen und Flüchtlingsunterkünften
  • Wer sich im Bewachungsgewerbe selbstständig oder dort in bestimmten leitenden Funktionen arbeiten möchte (bspw. Geschäftsführer einer GmbH; Betriebsleiter etc.)

Inhalte
  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Recht
  • Straf- und Strafverfahrensrecht
  • Umgang mit Menschen/Psychologie für die Praxis (insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
  • Unfallverhütungsvorschriften (insb. DGUV Vorschriften 1 und 23)
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik inkl. Brandschutz

Zielgruppe
  • Personen, die auf einfache und günstige Art und Weise den Einstieg in das Sicherheitsgewerbe finden und nicht an anderen (ansonsten vorgeschriebenen) Unterrichtungen teilnehmen möchten
  • Personen, die als “Citystreifen” (“Bahnhofsstreifen” etc.), Laden- oder Kaufhausdetektive oder als Türsteher bei gastgewerblichen Diskotheken arbeiten oder als solche arbeiten möchten
  • Personen, die sich selbstständig machen oder in einer Führungsposition eines Unternehmens arbeiten möchten
  • Personen die in einer Flüchtlingsunterkunft des Landes NRW oder in einer leitenden Funktion in anderen Flüchtlingseinrichtungen arbeiten möchten
  • Personen die in leitenden Funktionen bei zugangsgeschützten Großveranstaltungen arbeiten möchten
  • Sonstige Interessenten auf Anfrage

Schulungstermine
Dauer 2 Präsenzmodule à 5 Tage (10 UE pro Tag)
Ort ASW Akademie AG, Dornierstraße 8, 51381 Leverkusen
Kosten € 370,00* – Mitglieder der ASW-West e.V.
€ 460,00* – Basispreis
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)
Vorteilspaket Vergünstigte Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage

Bundesweit staatlich anerkannte Waffensachkundeprüfung. Theoretische und praktische Unterrichtung.

Nutzen
Im Rahmen der Waffensachkundeausbildung werden die Teilnehmer/innen durch die theoretische und praktische Unterrichtung in die Lage versetzt, unter Kenntnis und Beachtung aller einschlägigen rechtlichen Bestimmungen sicher mit Schusswaffen und Munition umzugehen. Die Ausbildung findet im Schießleistungszentrum Düsseldorf statt, welches neben modern ausgestatteten Tagungs- und Schulungsräumlichkeiten und einer hervorragenden Gastronomie über eine der europaweit modernsten Schießanlagen verfügt. Die Schulungsdauer beträgt für Bewachungspersonal insgesamt 24 Zeitstunden - für (angehende) Sportschützen 16 Zeitstunden (jeweils exklusive der Prüfung).


Zielgruppe
  • Sicherheitsmitarbeiter die in den Bereichen bewaffneter Geld- und Werttransport, bewaffneter Personen- und Objektschutz, bewaffneter Interventionsdienst, Bewachung militärischer oder behördlicher Liegenschaften (oder sonstigen Bereichen des Sicherheitsgewerbes in denen ein Führen von Schusswaffen erforderlich ist) tätig werden möchten
  • Bewachungsgewerbetreibende die in eigener Person oder für ihr Unternehmen einen Waffenschein und / oder eine Waffenbesitzkarte beantragen möchten
  • besonders gefährdete Personen
  • sonstige Interessenten (bspw. Jäger, Sportschützen etc.) auf Anfrage

Inhalte
  • Sicherheitsregeln im Umgang mit Schusswaffen und Munition; Waffen-, Beschuss- und Sprengstoffrecht (WaffG, AWaffV, WaffVwV BeschussG, SprengG, KwKG etc.)
  • Praxisrelevante zivil- und strafrechtliche Vorschriften (Notwehr- und Notstandsrechte, Schadensersatzrecht, Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht)
  • Besondere Vorschriften für das Bewachungsgewerbe (einschlägige Vorschriften aus der Bewachungsverordnung, dem Waffengesetz und der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 23)
  • Waffen- und Munitionskunde; Handhabung von Waffen und Munition; verbotene Gegenstände, Waffen und Munition
  • Waffentechnik; Grundzüge der Ballistik (einschließlich der Reichweite und Wirkungsweise von verschiedenen Geschossen)
  • Praktische Schießausbildung mit verschiedenen Kurz- und Langwaffen; Grundzüge der ersten Hilfe (je nach Lehrgangsart)

Schulungstermine
Dauer 1 Präsenzmodul à 3 Tage (8 UE pro Tag)
Ort Schießleistungszentrum Magnum, Altenbergstraße 99a, 40235 Düsseldorf
Kosten € 550,00* – Mitglieder der ASW-West e.V.
€ 650,00* – Basispreis
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)
Vorteilspaket Vergünstigte Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage

Sie haben Anfragen zu weiteren Ausbildungen?
Dann wenden Sie sich bitte an kontakt@asw-akademie.de