Allensbach Hochschule

Studieren an der Allensbach Hochschule

Die Allensbach Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule des Bundeslandes Baden-Württemberg und bietet verschiedene berufsbegleitende Bachelor- und Masterprogramme im Bereich der Wirtschaftswissenschaften an. Mit dem Masterstudiengang Wirtschaftspädaogik rundet ein interdisziplinärer Studiengang das Angebot ab. Die Studienprogramme der Allensbach Hochschule sind durch die Akkreditierungsagentur ZeVA akkreditiert und als Fernstudiengänge konzipiert, die besondere Flexibilität bieten. Alle Studiengänge sind zusätzlich von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.

Warum an der Allensbach Hochschule studieren?

Unsere Erfahrung zeigt: Als Berufstätige sind Sie auf ein Höchstmaß an Flexibilität angewiesen, um neben dem Beruf zu studieren. Faktoren wie Familie oder z.B. Engagement in Vereinen spielen eine ebenso wichtige Rolle. Die zur Verfügung stehende Freizeit sollten Sie daher so effizient wie möglich nutzen können. Durch unser Studienmodell und die multimediale Unterstützung bieten wir Ihnen maximale Flexibilität bei Ihrem Studium. Sie nutzen einen virtuellen Campus und erhalten didaktisch hochwertig aufbereitete Studienmaterialien, welche Sie in ihrem eigenen Lerntempo bearbeiten können. Bei Fragen und wissenschaftlichen Arbeiten haben Sie stets einen persönlichen Ansprechpartner oder eine persönliche Ansprechpartnerin. Vorlesungen finden grundsätzlich online statt und werden aufgezeichnet.

Ihr Fernstudium lässt Ihnen die notwendige Freiheit: Sie müssen keine Präsenzveranstaltungen besuchen und haben keine Präsenzpflicht bei Online-Vorlesungen.

Die Allensbach Hochschule Konstanz ging 2015 aus der WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr hervor. Diese wurde bereits 1996 gegründet und verfügt daher über langjährige Erfahrung im Bereich Fernstudium mit über 1000 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen.

Weitere Vorteile:

  • Sie können an 9 Terminen pro Jahr Klausuren ablegen
  • Sie können Ihr Studium kostenlos verlängern
  • Sie erhalten hochwertige Lehrmaterialien
  • Sie zahlen nur geringe Überzeitgebühren
  • Sie werden jederzeit persönlich betreut
  • Sie studieren ohne Präsenzpflicht

Wirtschaftsschutz & Spionageabwehr

Wirtschaftsschutz & Spionageabwehr

In der Lehrveranstaltung wird das phänomelogische Wissen der Spionage in Wirtschaftsunternehmen vermittelt. Dabei wird ein holistischer Ansatz verwendet, der taktische, kriminologische und soziologische sowie psychologische Ansätze umfasst. Aus der Phänomenologie heraus werden Präventions- und Repressionsmodelle erarbeitet, welche den analogen und digitalen Angriff zielgerichtet vermeiden, bzw. aufklären können. Der Schwerpunkt liegt im präventiven Bereich, da gute Prävention die beste Repression ersetzen kann und hohe Schäden vermeiden hilft.

Corporate Security Management

Corporate Security Management

In der Lehrveranstaltung wird in die theoretischen, rechtlichen, technischen und methodischen Grundlagen der Unternehmens- und Konzernsicherheit eingeführt. Den Teilnehmern werden systematisch die grundlegenden Disziplinen der Unternehmenssicherheit vorgestellt und deren Anwendung in der Entwicklung von Sicherheitsstrategien ebenso eingeübt wie das fachliche und betriebswirtschaftliche Management der hierfür zur Verfügung stehenden Hilfsmittel und Partner.
 

Betriebliche Pandemieplanung

Betriebliche Pandemieplanung

In der Lehrveranstaltung wird die Umsetzung der Anordnungen und Empfehlungen der Behörden (der Bundes- und Landesregierungen, des Robert-Koch-Instituts, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe und des Robert-Ehrlich-Instituts usw.) sowie nichtstaatlicher Organisationen (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, der Berufsgenossenschaften, des Verbands für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit etc.) in den betrieblichen Alltag aus organisatorisch-konzeptioneller Sicht behandelt.